Rösti-Quiche von Thomas Anders 

, , , , ,

Thomas Anders ist Musikproduzent und einer der erfolgreichsten Sänger Deutschlands. Und Thomas Anders kocht leidenschaftlich gern. Seine Lieblingsrezepte hat er jetzt in einem Kochbuch zusammengeschrieben: „Thomas Anders – Meine Lieblingsrezepte“. Übers Kochen, Essen und viele andere Dinge hat er mit uns gesprochen. „Hoffentlich schmeckt’s – der unvollkommene Kochcast mit Jörg Thadeusz und Katharina te Uhle – und Special Guest Thomas Anders“ – gibt´s überall da, wo es Podcasts gibt. Und ein Rezept aus diesem Kochbuch, hat Thomas Anders euch mitgebracht: 

Rösti-Quiche mit luftgetrocknetem Schinken

Zutaten für 8 Personen:

  • 100 g Butter und etwas für die Form
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 7 Bio-Eier (Grüße M)
  • Salz, Pfeffer
  • 330 g luftgetrockneter Schinken
  • 3 Schalotten
  • 350 ml Sahne
  • 70 g geriebener Parmesan 
  • 1 Handvoll Rucola

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Quicheform mit Butter einfetten. Kartoffeln waschen, schälen und grob in eine Schüssel reiben. Restliche Butter in einem Topf schmelzen und mit 2 Eiern zu den geriebenen Kartoffeln geben und vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Die Kartoffelmasse auf dem Boden einer Quiche- oder Auflaufform verteilen und rundherum fest andrücken. Den Boden auf der mittleren Schiene ca. 20 bis 25 Minuten im Ofen vorbacken. Anschließend aus dem Ofen nehmen und beiseitestellen. 

Für die Füllung 300 g Schinken in grobe Stücke zupfen, Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Zusammen mit den restlichen Eiern, Sahne, Parmesankäse und Schinken in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse auf den vorgebackenen Kartoffelboden geben und für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen fertig backen. 

In der Zwischenzeit den Rucola waschen und trocken schütteln. Die Quiche aus dem Ofen nehmen – Achtung: heiß! – und mit Rucola und dem restlichen Schinken garniert servieren. Dazu passt übrigens ganz wunderbar ein frischer Rosé.

Thomas Anders: „Meine Erfahrung hat gezeigt: Der Schinken ist ja von Haus aus salzig. Das wiederum verträgt sich prima mit der Kartoffelmasse. Allerdings salze ich wegen des Schinkens die Füllung nur behutsam und stelle lieber zum Essen noch mal die Salzmühle auf den Tisch.“

Rezept und Bilder aus „Thomas Anders – Meine Lieblingsrezepte“

Fotocredits:

Food: Maria Brinkop für Tre Torri

Mit Thomas Anders: Johannes Grau für Tre Torri 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.