„Fett ist Geschmacksträger“. In unserer Vorstellung hängt dieses Schild in jeder niederländischen Küche. Es gibt nichts, was nicht frittiert oder in Fett gebacken werden kann. Wer schon mal Urlaub in den Niederlanden gemacht hat, kennt es – und liebt es! Frikandel speciaal mit Frietjes, Kibbeling, Bitterballen, Poffertjes und was es nicht noch alles gibt. Die niederländische Küche hat aber tatsächlich einiges mehr zu bieten. Zum Beispiel die traditionelle Mosterdsoep – eine Senfsuppe. Die Niederlande sind nämlich nicht nur berühmt für ihren Käse, sondern auch für ihren Senf. Es gibt mehrere Senf-Fabriken und Manufakturen, es gibt ein Senfmuseum in Doesburg und es gibt die traditionelle „Groningse Mosterdsoep“ – die Groninger Senfsuppe.  

Zutaten für 4 Personen:

  • 50 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 125 ml Sahne
  • 1 l Gemüsebrühe (Hühnerbrühe geht auch)
  • 2-3 EL körniger mittelscharfer Senf
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Schnittlauch für obendrauf
  • (wer mag: magere Speckwürfel oder geräucherten Lachs oder Mettwurst als Suppeneinlage)

Zubereitung:

Zuerst bereitet ihr die Mehlschwitze vor. Gebt 50 g Butter in einen Topf und lasst die Butter langsam schmelzen. Dann rührt ihr 60 g Mehl ein und lasst diese Mischung ca. 10 Minuten bei sehr niedriger Temperatur garen. 

Erst jetzt kommt die Flüssigkeit dazu. Rührt nach und nach 1 Liter Brühe mit dem Schneebesen ein. Möglichst so, dass sich keine Klümpchen bilden. Dann lasst ihr die Brühe für weitere 10 Minuten vor sich hin köcheln. 

Dann gebt ihr 2 bis 3 EL Groninger Senf (oder anderen körnigen mittelscharfen Senf) dazu und rührt ihn gemeinsam mit 125 ml Sahne ein. 

Zum Schluss schmeckt ihr die Suppe mit Salz und Pfeffer ab und gebt zum Servieren frisch geschnittenen Schnittlauch auf die Suppe. 

Wenn ihr mögt, könnt ihr magere Speckwürfel oder geräucherten Lachs oder Mettwurst als Suppeneinlage nehmen. Ist aber kein Muss. 

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] „Die wilden Vögel Deutschlands“ in Steinhude anzugucken und Sonntag möchte ich die Mosterdsoep (niederländische Senfsuppe) ausprobieren. MeinerEiner isst die ganz gerne, wenn er in den Niederlanden ist. Das o. g. Rezept […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.