Zutaten:

Für den Mürbeteig braucht ihr:

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pk. Vanillezucker

Für den Belag braucht ihr:

  • 120 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 100 ml Sahne
  • 200 g gehackte Mandeln
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 125 g Cranberries
  • 25 g gehackte Pistazien 
  • 200 g weiße Kuvertüre

Zubereitung:

Heute produzieren wir ein ganzes Blech voller köstlicher Nussecken. Und dazu starten wir mit dem Mürbeteig. Zuerst verrührt ihr Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker miteinander. Dann mischt ihr das Backpulver mit dem Mehl, gebt es zur Eier-Butter-Masse und verknetet alles zu einem Teig. Diesen Teig gebt ihr jetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Manchmal lässt sich der Teig nur schwer verteilen. Feuchtet einfach eure Finger ein bisschen an und drückt den Teig auf dem Backpapier aus. Wenn das geschafft ist, stecht ihr den Teig ein paar Mal mit einer Gabel ein.

Jetzt schiebt ihr das Blech auf die unterste Schiene des Backofens und backt den Teig 10 Minuten lang bei 160 Grad Umluft vor.  

Die Backzeit könnt ihr super nutzen, um den Belag zusammenzurühren. Schneidet dazu das Marzipan in kleine Würfel und schmelzt es gemeinsam mit der Butter und dem Zucker in einem Topf. Rührt das Ganze regelmäßig um und gebt am Ende die Sahne hinzu. Jetzt fehlen noch die Cranberries. Die schneidet ihr klein und rührt sie gemeinsam mit den Mandeln und den Haselnüssen unter die Butter-Marzipan-Masse. Dann lasst ihr das Ganze ein wenig abkühlen. 

Wenn der Teig fertig vorgebacken ist, holt ihr ihn aus dem Ofen und verteilt die Marzipan-Cranberry-Masse auf dem Teig. Und dann geht es direkt wieder zurück in den Ofen. Diesmal auf die mittlere Schiene des Backofens. Dort backt ihr die Nussecken für weitere 20 bis 25 Minuten bei 160 Grad Umluft. 

Wenn die Nussecken fertig sind, lasst ihr sie komplett abkühlen. Dann schmelzt ihr die Kuvertüre im Wasserbad und verteilt sie auf dem Backblech. Am Ende streut ihr die gehackten Pistazien drüber. Wenn die Kuvertüre hart geworden ist, schneidet ihr Rauten, Dreiecke, Quadrate…was immer ihr wollt. Fertig sind die Marzipan-Cranberry-Nussecken. 

Print Friendly, PDF & Email

1 Comment

  1. Beste Nussecken überhaupt. Sooooo lecker….meine Familie ist restlos begeistert. Suchtgefahr!
    Vielen Dank für dieses mega Rezept.
    GlG
    Anja Bach

Schreib einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.